Outdoor


Das innovative Bodensystem für Außenbereiche

Ein revolutionäres Verfahren für die Outdoor-Fliesenverlegung

Einsatzbereiche

BALKONE UND TERRASSEN

GÄRTEN UND DACHGÄRTEN

STRANDANLAGEN

HOTELS

ÖFFENTLICHE BEREICHE

VORÜBERGEHENDE VERLEGUNG

Vorteile

Leicht

advantages-card-icon

SCHNELL

Dank patentiertem Verbindungssystem 5-mal schnellere Verlegung im Vergleich zu anderen Bodenbelägen.

advantages-card-icon

SOFORT BEGEH- UND BELASTBAR

Der Bodenbelag ist sofort nach der Verlegung begeh- und belastbar, da keine Trocknungszeit für die Oberfläche einzuhalten ist.

advantages-card-icon

LEICHTE UND WIRTSCHAFTLICHE VERLEGUNG

Wirtschaftliche Verlegung durch das einfache und funktionelle Verbindungssystem mit integrierten Fugen.

Clever

advantages-card-icon

SAUBER

Eine Verlegung ohne Kleber oder Verfugung verursacht sehr viel weniger Schmutz als eine Verlegung mit Estrich, Haftschlämmen, Kleber usw

advantages-card-icon

SCHMUTZABWEISEND

Die Feinsteinzeugplatten von Emilgroup sind unempfindlich gegenüber jeder Art von Schmutz, einschließlich Öl, Fett usw.

advantages-card-icon

EINFACHE REINIGUNG UND PFLEGE

Es kann jede Art von Reinigungsmittel verwendet werden.

Vielseitig

advantages-card-icon

WIEDERVERWENDBAR

Aufgrund der Verlegung ohne Kleber können die Module und Elemente mehrfach verwendet werden.

advantages-card-icon

AUSTAUSCHBAR

Sind Reparaturen oder Änderungen erforderlich, können die Module leicht ausgetauscht werden.

advantages-card-icon

RUTSCHHEMMUNG

Das Feinsteinzeug von Emilgroup hat eine für die Einsatzbereiche geeignete Rutschhemmung (R11 - C (A+B+C) Outdoor)

Langlebig

advantages-card-icon

VIELSEITIG

4 Farbnuancen, erhältlich im Format 60x60 cm mit 20 mm Stärke.

advantages-card-icon

TEMPERATURWECHSELBESTÄNDIGKEIT

Das Pave And Go System ist äußerst beständig gegen Frost und Frosttausalz.

advantages-card-icon

WITTERUNGSBESTÄNDIGKEIT

Die 20 mm starken großformatigen Platten von Emilgroup sind beständig gegen längere Sonneneinstrahlung, Hitzewellen und andere extreme Witterungseinflüsse.

Ein exklusives und innovatives Steckfugensystem für die besonders leichte, schnelle und vielseitige Verlegung von Bodenbelägen in Außenbereichen mit hohen technischen Leistungen. Beim Bodensystem PAVE AND GO sind die großformatigen, 20 mm starken Feinsteinzeugplatten von Emilgroup in einen Polyurethanträger integriert; an den Kanten befinden sich ineinander steckbare Fugen, wodurch die mühelose, rasche Verlegung ohne Zementestrich oder andere Kleber ermöglicht wird.

DIE REVOLUTION IN DER FLIESENVERLEGUNG

DURCH DAS PATENTIERTE VERBINDUNGSSYSTEM VON PAVE AND GO LASSEN SICH NEUE BODENBELÄGE MIT EINER GESCHWINDIGKEIT VON 25 M2 PRO PERSON UND STUNDE VERLEGEN. DER NEUE BODEN IST NACH DER VERLEGUNG SOFORT BELASTBAR.

VERLEGEART - ERDBODEN

Schritt 1:

Erstellen Sie eine stabile Einfassung des Verlegebereiches. Die Rechtwinkligkeit (90°) ist unbedingt erforderlich. Bringen Sie die Tragschicht ein und verdichten Sie sie. Bringen Sie eine Kiesschicht aus, z.B. mit 2-5 mm Körnung.

Schritt 2:

Einebnen und Abziehen der Kiesschicht. Bleiben Sie etwa 2 cm unter der gewünschten fertigen Oberkante.

Schritt 3:

Beginnen Sie mit der Verlegung der Platten. Halten Sie die Platten an den Ecken fest, um ein Verschieben der Kiesschicht zu vermeiden. Verlegen Sie die Platten in L-Form und nicht in Reihen, um ein optimales Fugenmuster zu erhalten.

Schritt 4:

Überprüfen Sie den festen Sitz der Platten und korrigieren Sie ihn bei Bedarf. Überprüfen Sie die Rechtwinkligkeit der verlegten Platten mithilfe eines Anschlagwinkels. Korrigieren Sie die Lage der Platten bei Bedarf mit einem Schlagklotz.

Schritt 5:

Beginnen Sie nun in der rechten Ecke des Verlegebereichs mit der Verlegung der restlichen Platten. Überprüfen Sie Platte für Platte die Befestigung des Klicksystems und bessern Sie bei Bedarf sofort nach.

Schritt 6:

Das Zurechtschneiden der Platten muss mit einer Diamanttrennscheibe für Feinsteinzeug oder einem Nassschneider mit Absaugung ausgeführt werden. Das Polyurethan ist mit einer Stichsäge mit Laminatklinge zu schneiden. Verdichten Sie die verlegten Platten mit einer Rüttelplatte mit einem Gewicht von maximal 60 kg und einer 2-cm dicken Gummimatte.

Schritt 7:

Die Verlegeoberfläche muss vor der Verdichtung gereinigt werden, damit die Platten nicht beschädigt werden.

Schritt 8:

Bei Bedarf können die umlaufenden Dehnungsstreifen (mindestens 8 mm) mit einem geeigneten Silikon gefüllt werden. Sorgen Sie in diesem Fall für eine Zweiflankenhaftung. Bei Silikonfugen ist in der Regel eine Wartung erforderlich, sie müssen regelmäßig überprüft und erneuert werden.

Schritt 9:

Übergabe der verlegten Platten nach der Endreinigung. Verwenden Sie nur solche Reinigungsmittel, die für Feinsteinzeugfliesen geeignet sind.

VERLEGEARTEN - FEST VERANKTERTER, SOLIDER ALTBODEN

Schritt 1: ANWENDUNGSBEREICH

Das System kann auf Altböden verlegt werden, wenn sie eben genug sind und über eine ausreichende Entwässerungsneigung verfügen.

Schritt 2: UNTERGRUNDVORBEREITUNG

Erstellen Sie eine Dränageschicht.

Schritt 3: VERLEGUNG DES BODENBELAGS

A / Positionieren Sie die Module und beginnen Sie dazu an der sichtbarsten Ecke. B / Positionieren Sie die Platten in Reihen und nicht zufällig.

Schritt 4: ZUSCHNEIDEN

Passen die Systemmodule nicht perfekt auf die Verlegefläche, können die Platten mit handelsüblichen Schneidwerkzeugen wie z.B. Winkelschleifer zugeschnitten werden.

Video

VIELE DESIGN-OBERFLÄCHEN FÜR IHREN NEUEN INNENBODEN

WEITERE INFORMATIONEN?